12©️De-Da Productions_ ACHSCHAV.jpg

ACHSCHAV:עכשיו:JETZT

 

Zwei Tänzerinnen, eine Sängerin und - ein Publikum. Endlich können wir uns wieder begegnen! Doch wie berühren wir uns nach der Pandemie? Back to normal erscheint angesichts neuer globaler Krisen kaum denkbar. Isolation war gestern. Doch was ist JETZT? Wie können wir durch Interdisziplinarität Brücken bauen und Grenzen überwinden, eine gemeinsame Sprache finden? Wir wollen mit und voneinander lernen, wie Begegnung JETZT möglich ist.

Two dancers, a singer and - an audience. Finally we can meet again! But how do we come into contact after the pandemic? Back to normal is hardly conceivable in view of the current global crises. Isolation was yesterday. But what is NOW? How can we build bridges and cross borders through interdisciplinarity, and find a common language?  We want to learn with and from each other - to get in touch NOW.

 
26©️De-Da Productions_ ACHSCHAV_edited.jpg

06.05.2022 (PREMIERE)

19:30

08.05.2022

15:30

08.05.2022

19:30

Frankfurt LAB - Halle 2 - Schmidtstr. 12 

60326 Frankfurt am Main

5€ - 20€ (pay as you can)

 

CONCEPT

Gal Fefferman & 
Julia Hagen

.

CHOREOGRAPHY

Gal Fefferman

together with:

PERFORMERS

Magdalena Dzeco

Evie Poaros

Sophie Wenzel

MUSIC DIRECTION

Nicolai Bernstein

DRAMATURGY

Julia Hagen

PRODUCTION MANAGEMENT

Anna Boldender

LIGHT & AUDIENCE CONCEPT

Simon Möllendorf

COSTUMES

Patscharaporn Distakul

STAGE ELEMENTS

James Chan-A-Sue

CONSTRUCTION

Tilman Stallknecht

.

PRESS

Dörthe Krohn

.

PRODUCTION ASSISTENT

Julia Rilling

.

 
42.2 ©️De-Da Productions_ ACHSCHAV.JPG

photos: ©️De-Da Productions

 

ACHSCHAV:עכשיו:JETZT ist gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und durch das Frankfurt LAB - Emerging Artists Program 2022 (mit freundlicher Unterstützung durch die Crespo Foundation und die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main sowie die BHF BANK Stiftung und die Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung für Kunst- und Kulturpflege). 

Erarbeitet im ID_Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main, eine Initiative von ID_Frankfurt - Independent Dance and Performance e.V.. Weiterhin unterstütz durch studioNAXOS und das Frauenreferat Frankfurt am Main im Rahmen der Ausstellung-/Veranstaltungsreihe “home.frankfurt.telaviv”